Marathon-Man mit Einbrüchen

Marathon-Man

Das neue Accompli 008 von Motorola kann fast alles. Aber vieles nicht gut genug.

Folgenden Witz werden Eigentümer eines Motorola Accompli 008 häufig hören: Kann man sich damit eigentlich auch rasieren?

In diesem Spruch steckt Bewunderung für das kompakte, nicht alltäglich aussehende Handy, das nächste Woche in die Läden kommt. Das neue Spitzenmodell der weltweiten Marktführerin ist tatsächlich mehr als ein Mobiltelefon. Motorola bezeichnet es als All-in-One-Phone. Der Besitzer führt damit ein Adressregister und verwaltet seine Termine. Er liest und schreibt E-Mails wie auf einem PC. Mit dem Gerät kann er Memory oder andere Games spielen und via WAP im Internet Partydaten oder den Wetterbericht abrufen. Mit dem Eingabestift macht er sich Kurznotizen, SMS beantwortet er im Rekordtempo. Ein Test zeigt: Das Accompli 008 kann deutlich mehr als ein normales Handy, aber es kann alles nicht ganz so gut wie ein richtiger Organizer.

So kommt etwa die Handschrift-Erkennung nicht an das Niveau eines Palm heran. Für die Texteingabe muss lange geübt werden. Für aufwändige Adressverwaltungen – theoretisch möglich – erweist sich das Display als zu klein. Einige Menüführungen sind nicht durchdacht: So ist das Suchen nach einem Namen eher mühselig, da man sich durch die ganze Liste klicken muss und nicht mit einem Tastendruck zu den gesuchten Anfangsbuchstaben gelangt. Die dazu eingerichtete Suchfunktion verlangt mindestens fünf Klicks. Schliesslich erscheinen einige deutsche Sprachanweisungen in den Menüs als merkwürdig übersetztes Englisch.

Wunderbar einfach klappt die E-Mail-Funktion. Anders als bei der Modellvorgängerin Accompli 6188 kann der Besitzer beim neuen Accompli 008 mit GPRS-Technologie direkt auf den POP-Server seines E-Mail-Kontos beispielsweise bei Bluemail zugreifen und muss nicht eine teure WAP-Verbindung aufbauen. Die betreffenden Settings sind einfach und schnell definiert.
Das gerade mal 155 Gramm schwere Teil liegt gut in der Hand, wesentliche Funktionen können mit dem Stift oder über die vier Aussentasten und das Funktionsrad an der Seite angesteuert werden. Und noch ein Wort zum Akku des 990 Franken teuren Accompli: Er ist ein richtiger Marathon-Man. Die Stand-by-Zeit wird von der Herstellerin mit bis zu 145 Stunden, die Gesprächszeit mit bis zu 270 Minuten angegeben.

Das ist sogar leicht tiefgestapelt.

Leave a Reply

Esta web utiliza cookies puedes ver aquí la política de cookies. Si continuas navegando estás aceptándola