Steckte Bruder seine Schwestern an?

BANGKOK – Es könnte der erste Fall sein, bei dem die Vogelgrippe von Mensch zu Mensch übertragen wurde. Ein Mann (31) steckte vielleicht seine beiden Schwestern an.

Am 23. Januar starben in Vietnam zwei Schwestern im Alter von 23 und 30 Jahren. Eine Woche musste die Familie schon den Bruder zu Grabe tragen. Weil seine Leiche eingeäschert wurde, lässt sich der grausame Verdacht leider nicht mehr bestätigen.

Die Weltgesundheitsorganisation WHO erklärte nämlich, dass sich die beiden Schwestern von ihrem Bruder angesteckt haben könnten. Zwar seien die Einzelheiten zum Übertragungsweg noch nicht bekannt, doch hielten sie eine Infizierung von Mensch zu Mensch möglich.

Experten befürchten, dass der Vogelgrippe-Virus mit dem menschlichen Grippevirus zu einem neuen, gefährlichen Erreger verschmelzen könnte. Weltweit würden dann im schlimmsten Fall bis zu 30 Prozent der Bevölkerung mit einem solchen Virus infiziert werden.

Allerdings weisen die WHO-Experten darauf hin, dass die aktuelle Geflügelpest in Asien noch weit weg von einem solchen Szenario sei. Ausserdem grassiere die Vogelgrippe schon seit letztem April in Asien, und bisher sei sie nicht in grösserem Umfang auf die Menschen übersprungen.

Leave a Reply

Tu dirección de correo electrónico no será publicada. Los campos obligatorios están marcados con *

Kostenlos registrieren!

✓ Jeden Tag neue Deals
✓ Bis zu 70% Rabatt
✓ Top Designer Marken
✓ Bereits 600'000 Mitglieder
✓ Reise- und Freizeitangebote